25.04.2017 Dienstag Trainingslager 2017

Die zweite Osterferienwoche, von Montag bis Freitag, verbrachten die Schwimmer und Schwimmerinen des DLRGs im Waldheim am Oberholz in Göppingen. Die Tage dort waren bunt mit verschiedenen Trainingseinheiten gemischt. es wurden trotz der nicht all zu guten Wetterlage alle Trainingseinheiten, also Radfahren, Joggen, Kardiotraining, etc., durchgeführt. Wie geplant wurde mit dem Fahrrad immer ins Training gefahren, ob "nur" ans HoGy oder nach Heiningen.

Während die "Kleinen", also Altersklasse 13/14 und jünger, nur einmal am Tag Wassertraining hatten, durften die "Älteren" zwei Mal am Tag ins Wasser. Für die Älteren stand auch zwei Mal Joggen auf dem Programm, welches aber zuerst nur mit Murren hingenommen wurde. An zwei Abenden haben alle miteinander Powerkardio-Training gemacht, bei dem alle ganz schön ins Schwitzen kamen.

Am Dienstag hatten die "Kleinen" die Möglichkeit Klettern zu gehen, um nochmal eine neue Sportart kennenzulernen und auszuprobieren und der ein oder andere konnte dort auch seine Höhenangst mutig überwinden. Da jeden Abend entweder Schwimmtraining oder Kardiotraining auf dem Programm stand, gab es am Mittwochabend einen Filmeabend, bei dem alle gemeinsam einen Film geschaut haben. Donnerstags hatten dann alle einen Tag Pause vom Fahrrad fahren, da alle mit dem Auto nach Heidenheim gefahren wurden, um dort auf der 50m Bahn zu trainieren. Anbei ein Dankeschön an alle Fahrer/Fahrerinnen! Die Jüngeren hatten dort genügend Zeit sich einmal so richtig auszutoben, da es dort die Möglichkeit gibt von einem Fünf-, Drei- oder auch Ein-Meter Springturm zu springen. Wer aber nicht unbedingt Lust hatte von den Springtürmen zu springen, konnte sich auch bei den Rutschen austoben.

Die verbrannten Kalorien wurden durch das leckere und stärkende Essen, morgens, mittags und abends auch wieder ausgeglichen. Danke auch an die fleißigen Küchenhelfer, die jeden Tag das Essen vorbereitet haben.

Abends war dann auch spätestens um zehn Uhr Ruhe. die Tage waren doch sehr anstrengen und solche Trainingseinheiten hat man ja doch nicht alle Tage. Die Zeit im Waldheim verging schnell und das Trainingslager wurde am Freitag mit einem gemeinsamen Grillen abgeschlossen. Es hat trotz des schlechten Wetters und dem vielen Training Spaß gemacht und die Schwimmer und Schwimmerinnen haben ihre Leistungen im Schwimmen verbessern können. Außerdem wurde die Gemeinschaft durch das Trainingslager gestärkt, da man in den Pausen und vor dem Schlafengehen noch genügend Zeit für Spiele und Gespräche hatte. Und man ja sonst beim Training nicht so viel Zeit hat, um mit den anderen wirklich in Kontakt zu kommen.

Kategorie(n)
Allgemeines

Von: Emely Klukas

zurück zur News-Übersicht

E-Mail an Emely Klukas:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden